Anzeige: California Sunbounce
DIY-Anleitungen | Video | Fotografen | Bücher und Magazine | Newsletter | Über uns | Links | Impressum
Deutsch
English

Das "No Budget" Miniatur-Fotostudio

Jeder kann sich ein eigenes Fotostudio mit Lampen, Softbox, Reflektoren und Fotohintergrund einrichten und braucht dafür keinen Cent auszugeben.

Alle benötigten Materialien und Hilfsmittel sind praktisch in jedem Haushalt zu finden.

Diese Dinge werden benötigt:

  • ein oder zwei Schreibtischlampen, Tischlampen oder Klemmlampen
  • eine Wasserflasche
  • ein großformatiger Bildband oder ein Atlas
  • ein Bogen Papier A3 oder zwei Blatt A4
  • Klebeband
  • Klebestift
  • zwei Wäscheklammern
  • zwei Büroklammern
  • einen leeren Schuhkarton
  • zwei Bogen Butterbrotpapier
  • Aluminiumfolie
  • ein Gefrierbeutel oder Plastikbeutel
  • eine Packung getrocknete Bohnen, Erbsen oder Reis
  • zwei oder drei Taschenbücher

Mit diesen Dingen kann man tatsächlich die unterschiedlichen Beleuchtungssituationen eines Fotostudios ausprobieren. Der ganze Trick besteht darin alles in Miniatur zu machen.

Für das Licht brauchen wir mindestens eine Lampe. Jede Schreibtischlampe oder  Tischlampe ist geeignet. Wenn zwei oder sogar drei Lampen vorhanden sind kann man schon ein luxuriöses Studio einrichten. (Bild 1)

Für den nahtlosen Hintergrund werden im Fotostudio große Rollen Papier oder Stoff an der Wand oder Decke befestigt. Abgerollt kann damit eine Hohlkehle, also ein nahtloser Hintergrund geschaffen werden. Für unser Miniatur-Studio nehmen wir dafür einen Atlas und einen Bogen Papier. (Bild 2 -4)




Bild 1



Bild 2. Einen Bildband oder Atlas aufschlagen und den Buchdeckel etwas schräg gegen eine Flasche oder einen anderen Gegenstand lehnen



Bild 3. Den Bogen Zeichenpapier mit den Wäscheklammern oben am Buchdeckel festklemmen. Das untere Ende des Bogens mit den Büroklammern an den Buchseiten festklemmen.



Bild 4. So befestigt bildet der Papierbogen einen idealen, nahtlosen Fotohintergrund. Wenn nur A4 Papierbogen vorhanden sind einfach zwei Bogen mit Klebeband zusammenkleben.

Lichtmodifizierer

Im Fotostudio werden verschiedene Werkzeuge eingesetzt um das Licht zu modifizieren. Dazu gehören z. B. Softboxen oder Diffusoren mit denen das Licht der  Fotolampen und Blitze diffus und weich gemacht wird. Zusätzlich werden oft Reflektoren oder Aufheller verwendet um das Licht der Fotolampen zu reflektieren und Schatten aufzuhellen. Reflektoren gibt es mit unterschiedlichen Oberflächen wie gold, silber oder weiß. Je nach Farbe bekommt das reflektierte Licht einen wärmeren oder neutraleren Farbton.

Für unser Miniatur-Fotostudio basteln wir uns aus Pappe, Alufolie und Papier zwei Reflektoren in silber und weiß. Wer noch einen goldenen Reflektor bauen möchte,  kann dafür eine leere Negerkuss-Schachtel verwenden. Die Negerkuss-Schachteln verschiedener Anbieter sind innen mit einer goldenen oder silbernen Metallfolie beschichtet.

Für jeden Reflektor ein Stück Karton oder Pappe in der Größe eines A4 Bogens zurechtschneiden. Den Karton dann jeweils mit Alufolie und weißem Papier bekleben. Wer eine Negerkuss-Schachtel verwendet braucht nur ein Stück in der entsprechenden Größe aus dem Deckel zu schneiden. Damit die Reflektoren aufgestellt werden können, kann man einen Streifen Karton auf die Rückseite kleben. Man kann die Reflektoren aber auch an eine Flasche oder einen anderen Gegenstand lehnen.




Drei Miniatur-Reflektoren in gold, silber und weiß



Mit einem Stück Karton und etwas Klebeband kann man eine Stütze herstellen

Softbox

Viele Lichtquellen erzeugen harte Schatten. Um die Schatten weicher zu machen kann man das Licht durch eine Softbox oder einen Diffusor zerstreuen. Dazu werden im Fotostudio große Rahmen mit einem lichtdurchlässigen Material bespannt und vor die Fotolampen, Scheinwerfer oder Blitze montiert. Softboxen haben die gleiche Funktion, sind aber Gehäuse die die Lampen umschließen.

Den Diffusor für unser Miniatur-Fotostudio stellen wir aus einem Schuhkarton und Butterbrotpapier her. Bei einem Karton den Boden 2 cm vom Rand entfernt ausschneiden. Durch den Rand behält der Karton eine gewisse Stabilität. Nun diese Öffnung mit einem Bogen Transparentpapier bekleben. Fertig ist unsere Softbox bzw. der Diffusor den wir z. B. vor eine Tischlampe stellen können.




Das Kamerastativ

Wie in einem richtigen Fotostudio soll die Kamera auf einem Stativ stehen um auch bei langen Belichtungszeiten unverwackelte Aufnahmen zu ermöglichen.

Für unser Miniatur-Fotostudio stellen wir uns einen "Bean Bag" als Kameraauflage her. Professionelle Bean Bags sind mit einem Granulat gefüllte Stoffsäcke die von Fotografen und Kameraleuten als universell einsetzbare stabile Kameraauflage benutzt werden.

Für unseren Bean Bag nehmen wir einen Gefrierbeutel oder eine Plastiktüte und füllen Sie mit 500 g getrockneten Bohnen, Erbsen oder Reis. Nun die Luft etwas aus dem Beutel drücken und ihn mit Klebeband zukleben. 




Die Kamera liegt auf dem Bean Bag und durch die flexible Füllung kann man sie in beliebige Richtungen neigen und sie bleibt stabil in dieser Position



Um die Höhe der Kameraposition zu verändern kann man den Bean Bag einfach auf einen entsprechend hohen Stapel von Büchern legen

Mit dem Miniatur-Fotostudio können nun die unterschiedlichsten Beleuchtungssituation ausprobiert werden. Stellen Sie z. B. eine ca. 15 - 20 cm große Figur auf und beginnen Sie mit nur einer Lampe ohne Diffusor. 

 





 

DIY BOUNCE-WALL für 99 Cent

DIY Sniper-Camera-Strap für nur 1 Euro

No Budget Blitz-Diffusor

"Macgyver"-Lampenstativ

Beanbag für 1,- € selbst gemacht

"Heavy Duty" Lampenstativ im Eigenbau

Das Makro-Studio im Eimer II

Goldreflektor aus Pappe und Lack

Lampenstative für weniger als 3,- € selbst bauen

Baustrahler mit Schirm

Baustrahler mit Filterfolien einsetzen

Low Budget Fotolicht

Blitz-Reflektor Marke "Suppenteller"

Das improvisierte Tabletopstudio

Preiswerte Leuchtmittel für das DIY-Fotostudio

Billige Lichtbox selbst gebaut (Video)

Schattenspiele mit DIY-Cookies

Sandsack-Alternative

Grip-Tools aus dem Baumarkt

Neiger für 3,- €

4 in 1 Bounce Card

DIY Ball Bungees

Baustrahler als Fotoleuchten

Diffusor für Baustrahler

Low Budget 3 in 1 Reflektor aus dem Baumarkt (Video)

Low Budget Fotostudio

No Budget Mini-Softbox

Sonnenschirm Diffusor

Backdrop Rollo

DIY Multiclip

Anklemm-Tore für Fotoleuchten

Reflektoren selbst bauen - lohnt sich das?

Zeichenpapier als Lichtreflektor

Greenscreen

"Do It Yourself" Teleskop-Lampenstativ

Improvisiertes Ministativ für Tabletopaufnahmen

Zerlegbarer Reflektor / Scrim

Das Makro-Studio im Eimer I

Das "No Budget" Miniatur-Fotostudio

Zerlegbare Lightbox

No Budget Tabletop-Fotografie

Reflektoren: Aufhellen mit Styroporplatten aus dem Baumarkt (Video)

DIY-Ausleger für Lampenstative

Tipp: Baustrahler bequem und sicher befestigen

Leuchte mit Ausleger

Goldenes Sonnenlicht vom Reflektor

Silberreflektor Marke "Eigenbau"

Lichtreflektor aus dem Baumarkt

Besseres Licht durch Aufheller

DIY Befestigung für Styroporplatten

Das Schnurstativ

Improvisiertes Stativ für Reflektoren


Newsletter abonnieren

Erfahren Sie als erste von neuen Artikeln und Videos.Newsletter abonnieren

 


Fotolife Magazin über uns



(Artikel als PDF öffnen hier klicken)