Anzeige: California Sunbounce
DIY-Anleitungen | Video | Fotografen | Bücher und Magazine | Newsletter | Über uns | Links | Impressum
Deutsch
English

DIY Bounce Wall für 99 Cent



Direkt auf das Motiv gerichtetes Blitzlicht erzeugt bei Portraits überstrahlte Gesichter, harte Schatten und flaches, hässliches Licht. Deshalb ist es notwendig das Licht weicher und diffuser zu machen und das erreicht man z. B. durch indirektes Blitzen. Der Blitz wird dazu z. B. auf eine Wand hinter dem Fotografen gerichtet und das Licht wird von der Fläche zurückgeworfen. So vergrößert sich die Lichtfläche und das Licht wird diffuser und die Schatten weicher. Das Licht umgibt sozusagen das Motiv statt es frontal und gebündelt zu treffen.

Es ist aber nicht immer eine Wand oder Zimmerdecke als Reflektor vorhanden. Vor allem nicht bei Aussenaufnahmen z. B. bei Hochzeiten. Deshalb werden die unterschiedlichsten Lösungen als mobile Diffusoren bzw. Reflektoren für Blitze angeboten. So gibt es Joghurtbecher oder kleine Zelte aus diffusem Stoff die man sich auf den Blitz stecken kann. Manch einer verwendet kleine Pappkarten um diese am Blitz zu befestigen.

Alle diese Lösungen sind aber sehr unbefriedigend, da sich das Licht damit nicht wirklich gestalten lässt. Eine wirklich revolutionäre Lösung für dieses Problem ist die BOUNCE-WALL von Sunbounce. Die BOUNCE-WALL ist eine echte Reflektorfläche, wie die der großen Sunbounce Reflektoren, sogar mit der gleichen Oberfläche wie z. B. ZEBRA= gold/silber Mix. Dieser Mini Sunbouncer ist fast 3-D verstellbar und auf einem Arm montiert der an der Kamera befestigt werden kann. Der Arm oder Ausleger wird einfach am Stativgewinde der Kamera festgeschraubt wie ein normaler Flash bracket. Der Blitz wird ganz einfach auf den Blitzschuh der Kamera gesteckt und auf die BOUNCE-WALL gerichtet. Keine zusätzlichen Kabel oder Funk-Blitzauslöser sind dabei notwendig.

Die BOUNCE-WALL ist auf einem Kugelkopf angebracht und kann in jede gewünschte Richtung geneigt werden. Zusätzlich kann die Reflektorfläche ausgewechselt werden, so dass man silberne, goldene oder weisse Oberflächen nutzen kann. Durch die verstellbare Reflektorfläche und die austauschbaren Oberflächen kann das Licht ganz nach Wunsch gestaltet werden.

Natürlich hat dieses Wunderding seinen Preis und deshalb habe ich mir meine eigene DIY BOUNCE-WALL für 99 Cent gebastelt.

Das ist alles was ich dafür brauchte:

- einen Kleiderbügel aus Draht
- ein Stück Pappe
- Aluminiumfolie
- Wäscheklammern
- Klebeband
- Klebstoff
- eine alte Stativ- oder Adapterschraube



Und so habe ich mir meine DIY BOUNCE-WALL gebastelt:


Ich habe ein Stück feste Pappe von der Größe eines DIN A4 Blattes mit einfacher Silberfolie aus dem Haushalt beklebt.





Den Draht des Drahtbügels habe ich ganz gerade gebogen und dann genau in der Mitte geknickt. An den beiden Enden des Drahtes habe ich ein kurzes Stück von ca. 3cm umgebogen. Die beiden Enden dann aufeinandergelegt und mit Klebeband umwickelt.

Am anderen Ende des Drahtes habe ich die beiden Drähte wie gezeigt mit Klebeband umwickeln. Eine kleine Öffnung für die Schraube habe ich freilassen. Hier hindurch muss die Adapterschraube passen mit der ich den Arm an den Kameraboden schrauben werde.






Jetzt habe ich den Draht unter die Kamera geschraubt und wie im Bild gezeigt, im rechten Winkel nach oben gebogen.

Dann habe ich das mit Klebeband umwickelte waagerechte Stück so gedreht bzw. gebogen, dass es in einem Winkel von ca. 45 Grad zur Aufnahmeachse steht.




An das waagerechte, umwickelte Stück habe ich dann die Reflektorfläche mit einer Wäscheklammer befestigen und in die gewünsche horizontale Neigung von z. B. 45 Grad gebracht.

Den Blitz habe ich auf den Blitzschuh der Kamera gesteckt und so gedreht, dass er direkt auf den Reflektor gerichtet ist.

Fertig ist meine DIY BOUNCE-WALL aus einfachen Dingen die sich in jedem Haushalt finden lassen.

Zerlegt passt sie sogar in die Fototasche.






 

DIY BOUNCE-WALL für 99 Cent

DIY Sniper-Camera-Strap für nur 1 Euro

No Budget Blitz-Diffusor

"Macgyver"-Lampenstativ

Beanbag für 1,- € selbst gemacht

"Heavy Duty" Lampenstativ im Eigenbau

Das Makro-Studio im Eimer II

Goldreflektor aus Pappe und Lack

Lampenstative für weniger als 3,- € selbst bauen

Baustrahler mit Schirm

Baustrahler mit Filterfolien einsetzen

Low Budget Fotolicht

Blitz-Reflektor Marke "Suppenteller"

Das improvisierte Tabletopstudio

Preiswerte Leuchtmittel für das DIY-Fotostudio

Billige Lichtbox selbst gebaut (Video)

Schattenspiele mit DIY-Cookies

Sandsack-Alternative

Grip-Tools aus dem Baumarkt

Neiger für 3,- €

4 in 1 Bounce Card

DIY Ball Bungees

Baustrahler als Fotoleuchten

Diffusor für Baustrahler

Low Budget 3 in 1 Reflektor aus dem Baumarkt (Video)

Low Budget Fotostudio

No Budget Mini-Softbox

Sonnenschirm Diffusor

Backdrop Rollo

DIY Multiclip

Anklemm-Tore für Fotoleuchten

Reflektoren selbst bauen - lohnt sich das?

Zeichenpapier als Lichtreflektor

Greenscreen

"Do It Yourself" Teleskop-Lampenstativ

Improvisiertes Ministativ für Tabletopaufnahmen

Zerlegbarer Reflektor / Scrim

Das Makro-Studio im Eimer I

Das "No Budget" Miniatur-Fotostudio

Zerlegbare Lightbox

No Budget Tabletop-Fotografie

Reflektoren: Aufhellen mit Styroporplatten aus dem Baumarkt (Video)

DIY-Ausleger für Lampenstative

Tipp: Baustrahler bequem und sicher befestigen

Leuchte mit Ausleger

Goldenes Sonnenlicht vom Reflektor

Silberreflektor Marke "Eigenbau"

Lichtreflektor aus dem Baumarkt

Besseres Licht durch Aufheller

DIY Befestigung für Styroporplatten

Das Schnurstativ

Improvisiertes Stativ für Reflektoren


Newsletter abonnieren

Erfahren Sie als erste von neuen Artikeln und Videos.Newsletter abonnieren

 


Fotolife Magazin über uns



(Artikel als PDF öffnen hier klicken)